Hauptinhalt

Inklusive Arbeitswelt

Weitere wichtige Ansprechpartner

Neben dem ZBFS-Integrationsamt gibt es weitere Anlaufstellen für Menschen mit Behinderung und Arbeitgeber. Sie wissen nicht, wo Sie die richtige Ansprechperson finden? Dann fragen Sie am besten beim Integrationsamt nach. Dort werden Sie direkt beraten oder an die zuständige Stelle verwiesen.

Zwei Frauen im Gespräch an einem Bürotisch.

Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt Menschen mit Behinderung bei der Integration in Ausbildung und Arbeit. Das Angebot reicht von der Orientierung und Beratung bis zur Unterstützung bei der Aus- und Weiterbildung.

Zum Infoportal der Arbeitsagentur für Menschen mit Behinderung

Unter dem Stichwort „Rehabilitation“ finden Arbeitgeber alle Infos und Unterstützungsangebote.

Berufliche Reha: zum Arbeitgeber-Service Arbeitsagentur

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Arbeitsagentur berät Arbeitgeber, die Akademikerinnen und Akademiker mit Behinderung einstellen möchten. Hier finden Sie Infos und die Adresse der Beratungsstelle:

Zum Arbeitgeberservice „Schwerbehinderte Akademiker“

Deutsche Rentenversicherung

Arbeitgeber sind verpflichtet, chronischen Erkrankungen ihrer Beschäftigten vorzubeugen. Bei längerer oder wiederholter Arbeitsunfähigkeit sollen sie versuchen, den Arbeitsplatz zu sichern. Davon profitieren nicht nur die betroffenen Beschäftigten. Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) lohnt sich oft auch für die Betriebe. Es trägt dazu bei, Wissen und Erfahrung ans Unternehmen zu binden und vermeidet Kosten für die Neubesetzung.

Was das BEM genau ist, wie es abläuft und warum es sich rentiert, erfahren Sie hier:

Infos zum BEM: zur Arbeitgeber-Info der Rentenversicherung